Unsere Projekte

Die Herausforderungen, die an unsere Gesellschaft gestellt werden, sind enorm. kakadoo AlleZusammen e.V hat sich daher zum Ziel gesetzt durch Kampagnenarbeit und unterschiedlichste Initiativen nachhaltigen Wandel zu bewirken. Wir konzentrieren uns nicht nur auf die einzelnen Projekte unserer Verein, sondern versuchen durch strategische Partnerschaften einen größeren Aktionsradius zu erzielen.

BildO1.png

Projekt * Ntafe *

Kampf gegen Weiblichen Genitals Verstümmelung

Projekt Ntafe, ist ein Projekt mit unserer koorperationspartners; baobab zusammensein e.V  Hannover.   Ehrenamtlich Mitarbeitern von Kakadoo AlleZusammen e.V haben unermüdlich und unentgeltliches Arbeit geleistet um mehr Erfahrungen zu sammeln über strukturierte Projekt-Ablauf.  

Kakadoo AlleZusammen e.V und Baobab Zusammensein e.V ist eine niedersachsenweites transkulturelle Netzwerk für Gesundheit und teilhabe für die Sub-Sahara Communities.

Das Projekt * Ntafe * zielt direkt auf den Kampf gegen Frauen Genitals Verstümmelung (FGM- Female Genital Mutilation). Wir möchten Opfer dazu befähigen, mit dieser traumatischen Erfahrung umzugehen und sie dazu zu-befähigen, für sich und andere innerhalb ihrer Community Verantwortung zu übernehmen. Langfristig sollen die Frauen befähigt werden, ein selbst bestimmtes Leben zu führen. 

Wir bieten gesundheitliche Begleitung, Bildung und Aufbau von Netzwerken innerhalb der Community und allgemeine Beratung an.

Langfristiges Ziel ist die Unterbindung von FGM und der zukünftiges Schulz  von Weibliche Kindern.

Öffentliche Einrichtung sollen in ihrem Kampf gegen FGM unterstützt werden.

Bild A. Seminar 11.09.21.jpg

Projekt * Amani *

Landesweites Projekt zur Sensibilisierung zu Gender fragen in der Subsahara Community.

Die gleichwertige Wahrnehmung der Geschlechter für Genderthemen in der Gemeinschaft ist undenkbar für die Teilhabe und die Inklusion der Afrikanischen Zugewanderten in die hiesige Wertegemeinschaft.


Projekt *AMANI* ist eine von Kakadoo AlleZusammen ehrenamtliches durchgeführtes Projekt mit unserem Kooperationspartner Baobab Zusammensein e.V - Hannover.

Die Mehrheit der afrikanischen Zugewanderten kommen aus Ländern, die keine oder wenig Erfahrungen mit demokratischen Strukturen besitzen. Darüber hinaus ist ein anderes Verständnis von Geschlechterverhältnis weit verbreitet. Die Zuwanderung kann eine Chance für afrikanische Migrant*innen sein, tradierte Rollen in Frage zu stellen bzw. umzudeuten.

Beobachtet wurde auch häufig, dass Migration eine Auseinandersetzung mit neuen Werten, Normen und Rollenbildern erfordert, die eine Rückbesinnung auf traditionelle Geschlechterverhältnisse als Kompensation von migrationsbedingter Angst vor Identitäts- und Kontrollverlust

und Abhängigkeitsbeziehungen zur Folge haben kann.


Das Projekt setz sich als Ziel, Zugewanderte aus den Sub-Sahara Regionen, von Anfang an an zentrale demokratische Werte wie z.B. Freiheit, Gleichheit und Toleranz zu vermitteln und sie über die Gleichberechtigung von Mann und Frau in Deutschland zu informieren.   

BildW99.jpg

Projekt * Hilfe Mir *

Unterstützung für Sucht und Drogenabhängig Menschen.

Neue Ansätze zu finden und innovative Lösungsstrategien zu entwickeln bilden den Kern unserer Arbeit. In diesem Projekt unterstützen wir andere Vereine in ihren Projekten, die sich mit der Betreuung von Sucht- und Drogenabhängige Menschen beschäftigen, wie z.B. das Projekt *Marathon der Nächstenliebe* bei der Verein - ALDN e.V ( Aktion Liebe Deinen Nächsten e.V - Hannover). Das Projekt wurde ehrenamtlich Unterstützt von Kakadoo AlleZusammen e.V.

Nachforschungen im Bereich der angewandten Drogenarbeit ergaben, dass die Anzahl nicht-deutscher Drogenkonsumenten in den letzten Jahren stetig anstieg. Hierbei ist festzustellen, dass die konventionellen Angebote des Drogenhilfesystems von Migrant*innen in den meisten Fällen nicht angenommen werden. Hierfür werden Zugangsbarrieren wie Sprache und Kultur verantwortlich gemacht.

Diese sprachlichen, kulturellen aber auch religiösen Besonderheiten sollten in den bestehenden Einrichtungen des Suchthilfesystems berücksichtigt werden.

In Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern, haben wir (Kakadoo AlleZusammen) ein Konzept entwickelt zur Unterstützung und Aufklärungsarbeit mit geschultem-muttersprachlichen Drogenpräventionskräften und Multiplikator*innen.

Das Projekt hat das Ziel Zugewanderten, Unterstützung und eine Drogenaufklärung im Sinne einer Primärprävention zu ermöglichen.